Leckeres aus dem Elztal

Trachtenverein Zweitälerland und Historische Bürgerwehr bei Schäfer, Zollitsch und Störr-Ritter.

  1. Erzbischof Robert Zollitsch freute sich über die Neujahrsgrüße, die ihm Hubert Rombach, Edith Rombach, Friedel Wehrle und Walter Wernet vom Trachtenverein Zweitälerland überbrachten (von links). Foto: Dauenhauer

 

FREIBURG/GUTACH (hd). Gut zwei Dutzend Abordnungen von Trachtengruppen, Musikvereinen und Bürgerwehren aus dem gesamten Regierungsbezirk, aus dem benachbarten Elsass und der Schweiz trafen sich einen Tag nach Dreikönig zum traditionellen Neujahrempfang im Regierungspräsidium Freiburg.

Ein buntes Bild bot sich den vielen Gästen aus Politik und Wirtschaft, die von Alfred Vornab, Präsident des Bundes "Heimat und Volksleben" (BHV) im Basler Hof herzlich begrüßt wurden. Vornab zeigte sich erfreut, dass dieser Empfang bereits seit 65 Jahren stattfindet. Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer hieß alle willkommen, lobte das große Engagement der Trachtenträgerinnen und Trachtenträger, die sich ehrenamtlich um den Erhalt von Tracht und Brauchtum einsetzen. Ihr besonderer Dank galt Alfred Vornab und Ursula Hülse, die seit Jahrzehnten die Neujahrsbesuche organisieren und begleiten.

Hülse, Geschäftsführerin des BHV, stellte die verschiedenen Gruppen vor, die der Regierungspräsidentin ihre Aufwartung machten. Mit dabei war auch eine kleine Abordnung des Trachtenvereins Zweitälerland aus Bleibach und die Historische Bürgerwehr Waldkirch, die ihre Glückwünsche für den Landkreis Emmendingen überbrachten. Die Neujahrsgrüße wurden mit Gedichten und Gesang umrahmt und die Wertschätzung mit verschiedenen wohlschmeckenden Präsenten aus der Region bekräftigt.

Anschließend zogen die katholischen Gruppen weiter zum Empfang von Erzbischof Robert Zollitsch und die evangelischen überbrachten ihre Grüße der Prälatin Dagmar Zobel. Nach dem gemeinsamen Mittagessen zogen die Trachtenträger ins Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, um Landrätin Dorothea Störr-Ritter ihre Neujahrswünsche zu überbringen.